Periodendauer

Wenn sich eine physikalische Erscheinung regelmäßig wiederholt, dann wird von einer Periode gesprochen. Der Zeitraum, in dem sich die kleinste, wiederholende Einheit abspielt, ist die Periodendauer (siehe 3 auf Grafik, die x-Achse beschreibt den Zeitverlauf). Entsprechend hat eine hohe Frequenz eine kurze Periodendauer und eine niedrige Frequenz eine relative lange Periodendauer.

Bei Schwingungen kennzeichnet sich eine Periode durch ein Maximum, ein Minimum und zwei Mittelwerte, die in jeweils entgegengesetzter Richtung überschritten werden. Bei gleichbleibenden Schwingungen wiederholen sich die Perioden unbegrenzt.

Auf der Grafik beschreiben 1 die Amplitude und 2 den Spitze-Spitze-Wert.

This post is also available in: English