Wir bei Yuanda Tech bestimmen die Transmissibilität unserer Isolatoren unter realistischen Bedingungen.

Was versteht man darunter?

Die Transmissibilität eines Isolators gibt an, um wieviel die Schwingungen auf der Top-Plate im Vergleich zur Bodenanregung reduziert sind. Aufgrund des komplexen Zusammenspiels von Mechanik und Regelung ist dies ein frequenzabhängiger Wert, deshalb wird die Transmissibilität als Verlauf über der Frequenzachse aufgetragen. Üblicherweise wird die Transmissibilität in dB angegeben. Eine Transmissibilität von beispielsweise -20 dB bedeutet, dass die Schwingungsamplituden auf dem Isolator um den Faktor 10 geringer sind als die vom Boden.

Die Transmissibilität gibt also keinen Aufschluss über die tatsächlichen Amplituden, sondern geben lediglich die relative Änderung der Amplituden an. Aufgrund diverser Ursachen ist die Isolation bei sehr geringer Störung jedoch deutlich herausfordernder, weil die Sensorik und Elektronik beispielsweise sehr rauschfrei sein muss. Deshalb messen viele Anbieter die Transmissibilität unter einer synthetischen, geregelten Anregung durch einen Shaker, weil hier deutlich höhere Amplituden auftreten.

Die Yuanda Tech Lösung

Wir bei Yuanda Tech messen die Performance unserer Isolatoren jedoch unter realistischen Umgebungsbedingungen. Hierzu verwenden wir keinen Shaker zur Anregung, sondern nutzen die natürlichen Anregungen über den Boden. In diesem Anregespektrum sind typische Frequenzen und Amplituden, wie sie durch Gebäudeschwingungen, Betätigen von Türen oder Trittschall auftreten enthalten.

Welchen Nutzen haben Sie als Anwender?

Aktive Schwingungsisolatoren sind komplexe Spezialwerkzeuge, die zum Betrieb hochwertigen Systeme eingesetzt werden. Nur wenn diese strenge Anforderungen an die Schwinganregung haben, werden aktive Isolatoren eingesetzt. Für Sie als Kunde ist es entsprechend wichtig, zu Beurteilen, wie die Isolatoren bei geringer Störungsanregung performen. Hier erhalten Sie von Yuanda Tech den Nachweis unter schwierigsten Bedingungen. Selbstverständlich funktionieren unsere Isolatoren auch bei stärkerer Anregung gleichermaßen gut.

This post is also available in: English